Es gibt Gründer die wollen den Exit so schnell und so profitabel wie möglich. Und dann gibt es Gründer, die wollen ein Unternehmen aufbauen mit dem sie alt werden können. Heute schreibe ich für die erste Gruppe: Wann sollst du dein Startup verkaufen?

##Cha-Ching: Geldsegen als Verkaufsgrund Jedes Unternehmen wird in letzter Konsequenz die Marktsättigung erreichen oder in Neu-Deutsch: Es skaliert dann nicht mehr. Wenn dir jemand 15 Millionen für dein Geschäft anbietet, dass im Jahr 300.000 Euro erwirtschaftet dann ist es aus einem finaziellen Aspekt ziemlich klar, dass du verkaufst. Die Kunst ist es den Markt realistisch einzuschätzen. Als Google 2002 ein Übernahmeangebot von Yahoo! ausschlug, war den beiden Gründern sicher klar, dass ihr Unternehmen weit mehr als 3 Milliarden wert war. Sie hatten recht.

Persönliche Entscheidung

Als ich mein Startup verkauft habe, waren die Gründe für mich klar: Wir hatten die ersten Investments im Boot, Partnerschaften waren geknüpft und ich hatte mehrere eigene Microservices (ausgegliedert aus meiner Core-Software) laufen die bereits funktionierten.

Aber: Ich hätte die Firma dahinter erst aufbauen müssen – zu diesem Zeitpunkt hatte ich ein funktionierendes Produkt. Eine funktionierende Firma dahinter samt Personal aus dem Boden zu stampfen ist ein Schuh, den ich mir damals nicht anziehen wollte.

Als Gründer aus dem Startup geworfen?

Als Gründer hattest du eine große Vision. In deinem Startup hast du Sie umgesetht, und jetzt wollen dich die VCs los werden. So kannst du dich Schützen. Als CEO gefeuert!

Gefahren die das Unternehmen bedrohen

Es gibt immer ein Risiko, genauso wie es immer Potentiale gibt. Und es gibt Fälle, in denen die Chance das Potential auszuschöpfen weitaus geringer ist als das Eintreten des Risikos.

Am Beispiel Kodak wird deutlich, dass ein bereits etabliertes Traditions-Unternehmen (LINK ZU MEINEM T§N ARTIKEL) durchaus in den Ruin getrieben werden kann.

Internes beispiel?

Wann du dein Startup verkaufst obliegt natürlich dir, aber bedenke: Wo es Chancen gibt, da gibt es auch Risiken.

https://medium.com/@ev/when-to-sell-your-company-6a25c0cbd358#.5jhxyq7g2